Polynesische und Maori Tattoos


 

Polynesien ist eine Region Ozeaniens im Pazifik mit über 1000 Inseln. Es schließt Neuseeland, Hawaii und die Osterinseln mit ein. Die Völker dieser Region teilen Sprache, Kultur und Glauben. Zu ihnen gehören auch  Marquesaner oder Maori, deren Tattoos besonders bei uns bekannt sind.

 

Bei den Maori durften nur Adlige und Freie ihren Rang, Stand oder Reichtum mit einer Tätowierung darstellen. Auch waren Männer zum Teil weit mehr tätowiert als die Frauen. Die dominierenden Gesichts-Tätowierung sagte alles über den Familienstand des Trägers bzw. der Trägerin aus, sowie über die Position oder den Rang innerhalb des Stammes. Der kraftvollen Symmetrie der Maori Tattoos ist es zu verdanken, dass diese Tattoo-Stilrichtung weltweit viele Fans gefunden hat.

 

 


Wie lange dauert ein Maori Tattoo?


Das hängt von vielen Faktoren - z.B. von Design und Größe ab. Hier zwei Beispiele für über den Oberarm.

 

Individuelle Zusammenstellung einzelner Designs zu einem großen Ganzen. Eine sehr aufwengige detaillierte Arbeit, welche ca 25 Sunden brauchte.

 

 

Dieses schöne lineare  Maori-Design hat der Kunde sich in Neuseeland individuell anfertigen lassen. Ich brauchte drei Stunden mit Übertragen der Vorlage und Stechen (ohne Nachstich


Weitere Maori Tattoos für dich zum Stöbern


Klicke auf einzelne Bilder um diese zu vergrößern und Beschreibungen zu lesen.

 

Manch einer liebäugelt mit dem schönen Maori-Desingn, aber es passt nicht so recht zu den bereits vorhandenen Tattoos. Diese 3D-Variante - inspiriert durch atztekische Steinreliefs -  ist eine schöne Alternative, die eher mit typisch europäischen Tattoos harmoniert.


Maori- Tattoo Echse und Coverup eines Tribals (Arm) durch Maori

Maori Tattoo rundherum um das Handgelenk

 

Maori - Hai - handgroß - Das ist das zweite Tattoo, das ich vor Jahren zu Begin meiner Tätowierausbildung in Asien gestochen habe. Damals brauchte ich schwitzende sechs Stunden - heute wären es zwei...

Maori Tattoo Oberarm Hai , TattooRitual Rostock Lübeck

Maori Design mit Hai am Oberarm


KLassisches Maori Tattoo Ritual



Bedeutungen polynesischer Tattoo - Symbole


 

Das wohl berühmteste Tattoo der Maori ist das Moko, das Gesichtstattoo. Die unverkennbaren doppelten Spiralen stehen für den Beginn eines neuen Lebens, Hoffnung für die Zukunft, Frieden, Harmonie und Wachstum. Der Tattoo-Prozeß eines Mokos war langwierig und schmerzvoll. Benutzt wurde ein scharfer Knochenmeißel, mit dem tiefe Schnitte in die Haut gezogen wurden. Anschließend drückten man mit Meißel eine Asche-Tinktur in die Wunde.  Der Tätowierer wurde als heiliger Mann angesehen, der sein Handwerk von Gott gelernt hat.

 

Neben den hauptsächlichen Gesichtstattoos hatten die Maori der Region North Aukland zusätzliche Tattoos. Doppelte spiralförmige Linien zogen sich von der Hüfte aus über den Po, hinunter zu den Beinen bis hin zu den Knien.

 

Das klassische Maori-Tattoo-"Ta Moko" hat eine  Bedeutung., welche die Maori aber nicht jedem preisgeben. Maori-Tattoos erzählen meist ganze Geschichten (Herkunft des Trägers, sein Können, wovor er geschützt werden soll ect). Grundsätzlich mögen die Maori es nicht, dass ihre Tattoo zweckentfremdet werden. Ausweg ist ein "Kirituhi", also eine an das "Ta Moko" Muster angelehnte Tättowierung ohne Bedeutung. Ein Kunde berichtet mit, dass ein Freund ein Kind eines Maori-Stammes gerettet hatte. Zum Dank erhielt dieser ein Ta Moko von der Familie des Kindes.

Für Freunde polinesischer Tattoos, denen nicht nur das schöne Design - sondern auch die Bedeutung besonders wichtig ist.  In diesem englischen Buch findet Ihr viele Motive und deren Bedeutungen genau erklärt.

 bestes TattooStudio Rostock, Maori Tattoos Polinesische Tattoos